Die Welt ist doch schön,

könnt' ich sie nur versteh'n:

den Tag und dich,

Nacht, Feuer und Wasser.

Es geht nicht besser, das Leben und die Schlacht.

Was kommt, weiß keiner ganz genau.

Im Morgen glänzt der Tau.

Die Vergangenheit mit euch, wie schön sie war.

Eure Worte umsorgten mich und hielten fern von mir die Gefahr, die kommt und geht.

Der Nebel lichtet sich. Klar wird es um mich. Meine Gefühle im Licht.

Das Leben wartet auf mich.

*

Die runde Kugel, auf der mein Leben ist und seinen Anfang hat, ist nicht gemogelt.

Man kommt nie wieder an den Anfangspunkt seines Lebens.

Deswegen schaue ich nicht nach hinten mit meinen Blick. Es wäre doch vergebens.

Verstehst du dieses große Geschick? Die Fahrt geht nie wieder zurück.

Die Strasse, auf der ich geh’, hat unendlich viel Land neben sich.

Viele, denen ich begegnete, werde ich nie wieder seh’n.

*

Ich warte nicht darauf, dass es besser wird, ich versuche, es besser zu machen. Weil das Glück nicht von selbst kommt, bin ich glücklich mit dem, was ich habe. Das Leben auf dieser Erde gibt es für jeden nur einmal so wie es jetzt ist. Es wäre für mich schon beinahe zu Ende gewesen, und darum freue mich, dass ich noch lebe und es für mich noch eine Zukunft gibt. Ich male und zeichne, ich dichte und schreibe, genieße den Tag, träume von einer schöneren Welt und von Menschen, die freundlich sind, die noch lieben können und dem anderen Freund und Partner sind.

Danke, dass ihr meine Homepage besucht habt.

Meine Bilder
Startseite
Mein Leben
Meine Bücher